0

Ministerpräsidenten, Lobbyisten, Interessenverbände – und bald auch noch Ostfriesen

Das Regieren in Deutschland fällt unheimlich schwer. Darauf deuten zumindest tiefe Gesichtsfalten, hervorstechende Grübchen, Haarausfall und ein extrem ausgeprägtes Aufmerksamkeitssyndrom – alles Symptome, unter denen viele unserer Spitzenpolitikern nach Amtsantritt leiden. Die Ursachen des schnellen Alterns sind allgemein bekannt: Auslöser sind eitle Ministerpräsidenten im Bundesrat, übermotivierte Technokraten bei der Europäischen Kommission, aufstrebende und zickige Parlamentarier sowie durchsetzungsstarke Interessenverbände aus der Wirtschaft. Wer sich gegen diese bunte Schar auf Landes- und Bundesebene durchboxen möchte, braucht mehr als die tägliche Dosis Red Bull. Und jetzt kommen auch noch die Ostfriesen und wollen aktiv mitregieren…

…denn es war mal wieder so weit: Braucht Ostfriesland eine eigene Partei? Diese Frage stellte am Wochenende das Friesische Forum in einer Diskussionsrunde knapp 30 Zuhörern und Gästen. Nebst zwei Dutzend sehr lebhaft artikulierenden ostfriesischen Möchtegern-Separatisten waren es vor allem die geladenen Vertreter von Regional- und Minderheitenparteien aus den Niederlanden und Schleswig-Holstein, die über ihre gesammelten Erfahrungen berichteten.

Während am Ende der Veranstaltung der Ruf nach einer politischen Vertretung für die Region Ostfriesland bei der Mehrheit der Anwesenden lauten Widerhall fand, zeigte sich der Emder FDP-Landtagsabgeordnete Roland Riese streitsüchtig. Er unterstütze weder die Forderung nach Gründung einer ostfriesischen Partei, noch könne er eine Unterdrückung der Ostfriesen in Hannover und Berlin feststellen, so Riese konstatierend. Von Alternativen für die etablierten Parteien und einer besseren Interessenvertretung außerhalb der Grenzen Ostfrieslands sprachen dagegen seine Gegner.

Wie auch immer die Diskussion in den nächsten Monaten weitergehen mag, und so absurd und lächerlich das Ganze für den Außenstehenden auch klingen mag, ein gewisser Reiz an der Idee ist nicht zu leugnen. Eines aber sollte man dabei nicht vergessen: Die Gründung einer Partei ist immer nur der erste Schritt, der zweite wäre womöglich die Proklamation des Freistaats Ostfriesland – kleine Zwischenstationen auf dem weiten und beschwerlichen Weg nach Berlin.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments

Abgelegt in: Allgemein Tags: , ,

Get Updates

Share This Post

Related Posts

Leave a Reply

Submit Comment

© 2017 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.