0

Kleiner Trost für Exil-Ostfriesen

Exil-Ostfriesen haben ein hartes Leben. Fernab der Heimat ist der nächste Leuchtturm kilometerweit entfernt und auch Schafe sieht man nur vereinzelt. Wer hätte da nicht Lust, Platt zu prooten oder wenigstens zu lauschen? Besonders an Ostern verspüren Ostfriesen und Ostfrieslandliebhaber den Drang, an landestypischen Aktivitäten wie dem Eier trüllen teilzunehmen. Doch was bleibt denjenigen übrig, die (wegen Krankenhausaufenthaltes, Einsitzen im Knast, etc.) auch an den Feiertagen nicht ins ostfriesische Land einkehren können? Die können sich mit lustigen Videos auf Youtube trösten…

So kann man hier zu Jan Willems "Papi guck ein Ostfriese" Sehenswürdigkeiten wie Karl Dall oder den Pilsumer Leuchtturm vorbeiziehen lassen. Die Freizeitgestaltung ostfriesischer Jugendlicher, die hauptsächlich aus wildem Herumhüpfen zu bestehen scheint, ist hier ebenso zu bewundern wie (hoffentlich erwachsene) Ostfriesen beim Abfeuern von Paintballs. Auch die Frage, was Ostfriesen nach einer Überschwemmung am liebsten tun, wird hier beantwortet. Die typisch ostfriesische Standfestigkeit beweist das Video über den ultimativen Arbeitsschuh-Test. Auch ein anderer junger Herr mag Standfestigkeit beweisen – doch stellt sich die Frage ob diese hier erwünscht sein kann. Vielleicht sollte man sich Youtube doch eher schenken, denn wer weiß: Vielleicht finden sich sonst noch Gründe (bzw. Zeitgenossen), die die Distanz zum schönen Ostfriesland gar nicht mehr so schlimm erscheinen lassen… ;-)

Comments

comments

Powered by Facebook Comments

Abgelegt in: Allgemein Tags: , ,

Get Updates

Share This Post

Recent Posts

Leave a Reply

Submit Comment

© 2017 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.