5

Von wegen Eieiei – das harte Eierleben in Ostfriesland

Das Ostfriesenvölkchen wird für seine raue, manchmal raubeinig anmutende Art weltweit geschätzt und geliebt. Nichts bringt die Friesen so leicht aus der Ruhe oder wirft sie gar aus der Bahn. Dass Selbiges auch von den ostfriesischen Eiern erwartet wird, ist hingegen nicht so bekannt. Doch mit dem nahenden Osterfest heißt es auch in diesem Jahr wieder: Welches Ei ist das härteste, und bei welchem reicht es nur zum Spiegelei?

Beim österlichen "Eier trüllen" kann nur das Ei gewinnen, welches am meisten "ab kann". Und um das herauszufinden, muss so ein kleines Ei-chen einiges über sich ergehen lassen: Erst wird es ohne Rücksicht auf Verluste den Deich hinuntergekugelt, und muss dann auch noch den Aufprall seiner nachkugelnden Artgenossen aushalten – und zwar ohne Schalenrisse. Und was ist die Belohnung? Nach der Kür zum robustesten Ei und einem kurzen Augenblick des Triumphes bleibt dem armen Siegerei nur der Ostfriesenmagen als letzte Ruhestätte. In diesem befindet sich dann zu allem Überfluss schon eine ganze Menge Friesengeist. Und so endet das kleine Ei als Eierlikör – während seine menschliche Behausung nun ihrerseits den Deich hinunterkugelt. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann kugeln sie noch heute…

Comments

comments

Powered by Facebook Comments

Abgelegt in: Allgemein Tags: , , , ,

Get Updates

Share This Post

Recent Posts

5 Responses to "Von wegen Eieiei – das harte Eierleben in Ostfriesland"

  1. toby sagt:

    “Das Ostfriesenvölkchen wird für seine raue, manchmal raubeinig anmutende Art weltweit geschätzt und geliebt.” – Was für ein Größenwahn. Den heimatkult um diese unsere zukunftslose Region habe ich noch nie verstehen können.

    • Anonymous sagt:

      Ich denke die WM hat gezeigt, dass auch wir Deutschen stolz auf unser Land sein können. Dies hat nichts mit Heimatkult zu tun, sondern zeigt ein gesundes Selbstvertrauen. Auch die Ostfriesen können durchaus stolz auf ihr Land sein. Probleme gibt es in jeder Region, und sie sollten auch nicht verschwiegen werden. Doch darf dies nicht zur Verleugnung der positiven Aspekte führen. Dass mit weltweit nur diejenigen gemeint sind, die sich für das Land am Deich interessieren (und zwar auf der ganzen Welt), bzw. seine Schönheit zu schätzen wissen, versteht sich von selbst…

    • Elmar sagt:

      Die Autorin ist doch gar nicht von hier. Wie soll sie da ostfriesischen Heimatkult treiben? Davon abgesehen steht es ja jedem frei zu gehen.

  2. Fokke sagt:

    Ich würde in der Formulierung auch eher einen humoresken Zwischenton erkennen wollen.

  3. Exil-Ostfriesen haben ein hartes Leben. Fernab der Heimat ist der nächste Leuchtturm kilometerweit entfernt und auch Schafe sieht man nur vereinzelt. Wer hätte da nicht Lust, Platt zu prooten oder wenigstens zu lauschen? Besonders an Ostern verspüren Os

Leave a Reply

Submit Comment

© 7375 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.