0

Eine Seefahrt, die ist lustig, eine Seefahrt, die ist schön…

US-amerikanische Zustände in Ostfriesland. Wie die Ostfriesenzeitung heute berichtete, hat ein Oldenburger in Aurich eine ostfriesische Reederei auf Schmerzensgeld verklagt. Auslöser: Bei der Überfahrt auf eine ostfriesische Insel erlitt der Passagier bei der Fähren-Abfahrt beim Ertönen des Signalhorns einen Hörsturz. Satte 5.000 Euro Schmerzensgeld wollte der Ooldenbuuricher (saaterfriesisch! – Temmo, lob mich mal) für materielle und immaterielle Schäden haben. Doch das Gericht wies die Forderung ab, die Körperverletzung sei nicht schuldhaft zustande gekommen. Schade eigentlich, denn so mancher Ostfriese hätte bei einem Schuldspruch sicherlich gerne die umliegenden Krankenhäuser verklagen wollen. Das Martinhorn von Krankenwagen ist mit zirka 120 Dezibel nämlich lauter als ein Düsentriebwerk und hat schon so manchen stillen Zeitgenossen in den Wahnsinn getrieben.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments

Abgelegt in: Allgemein Tags: ,

Get Updates

Share This Post

Related Posts

Leave a Reply

Submit Comment

© 2017 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.