3

2 Tote im Emder Hafen

Schrecklicher Unfall im Emder Hafen – am Südkai. Um 13.20 Uhr ging der Notruf in der Emder Rettungsleitstelle ein. Auf dem russischen Frachter "Forest 1" am Südkai hatte es eine Rettungsübung gegeben. 7 Besetzungsmitglieder bestiegen das Rettungsboot. Das riß – aus bislang unbekannten Gründen – aus der Verankerung, prallte an Bord des Frachters auf und stürzte dann ins Wasser. 4 Mann konnten sich schwimmend an Land retten. 3 blieben unter Wasser – nach Angaben der Wasserschutzpolizei 45 Minuten lang! Den Kampf um ihr Leben verloren dabei zunächst ein Matrose, dann der Chefingenieur des Frachters im Krankenhaus. Der 2. Offizier schwebt noch in Lebensgefahr. Unklar ist noch, ob sich der Haken des Rettungsbootes von selbst löste oder durch "unsachgemäße Bedienung" gelöst wurde. Rund 70 Rettungskräfte waren vor Ort im Einsatz! Davon allein 23 Sanitäter!

Comments

comments

Powered by Facebook Comments

Abgelegt in: Allgemein Tags: , ,

Get Updates

Share This Post

Related Posts

3 Responses to "2 Tote im Emder Hafen"

  1. Leser sagt:

    Zu diesem verrosteten Schiff Forest stand doch gerade die Tage ein Artikel in der Zeitung. Und dann machen die jetzt ne Übung darauf? Verrückt! Lebensmüde!

  2. Thomas Stahlberg sagt:

    Am Tag des Unfalls stand ein Artikel in der OZ – als hätte es jemand geahnt. Das Schiff ist seit 2 Wochen im Emder Hafen festgesetzt. Ein Sprecher der Seeberufsgenossenschaft bezeichnete das erst 15 Jahre alte Schiff als “Rosteimer” mit eklatanten technischen und hygienischen Mängeln. Das Schiff dürfe erst weiterfahren, wenn alle Mängel behoben sind. Allein in den vergangenen 6 MOnaten soll der Dampfer 3 Mal in europäischen Häfen behördlich festgehalten worden sein….

  3. Frankyboy sagt:

    Wobei zum jetzigen Zeitpunkt wohl noch unklar ist, ob die Mängel etwas mit dieser Tragödie zu tun haben. Aber es ist schon erschreckend, dass solche Rostlauben durch die Meere schippern dürfen. Eine Gefahr für Besatzung und Umwelt.

Leave a Reply

Submit Comment

© 2017 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.