0

Die Autoren: Wer bloggt auf Ostfriesenblog.de?

Helge Buchheister ist in Aurich geboren und damit zumindest auf dem Papier ein waschechter Ostfriese. Aufgewachsen in Emden, folgte nach dem Abitur ein mehrjähriges Studium in Münster und Hull/Großbritannien. Derzeit lebt und arbeitet der Dreißigjährige in Düsseldorf. Wann immer es der gefüllte Terminkalender zulässt, verbringt er die Wochenenden in Emden – bevorzugt bei Heimspielen seines Lieblingsklubs Kickers Emden in der Fußball Regionalliga Nord. Doch auch fernab der Heimat am Ende der A31 ist er dank fleißiger Zeitungslektüre stets über das aktuelle Geschehen in Ostfriesland informiert.

Nina Wagner ist im beschaulichen Eschwege in Nordhessen aufgewachsen, und absolviert derzeit ihr Studium in Münster. Aus privaten Gründen ist sie recht häufig in der Heimat der "Plattprooter" anzutreffen. Hier lässt sie sich in ihrer Freizeit gern eine steife Brise um die Nase wehen, Schafe sind ihre Lieblingstiere und Einheimische kennen sie als "Lütje Nina". Besonders gerne mag sie Fischbrötchen. Obwohl ihr Studienort rund 200 km entfernt ist, hält sie sich stets über die Ereignisse hinterm Deich auf dem Laufenden. Mit der Zubereitung ostfriesischer Spezialitäten zaubert sie auch im westfälischen Münster norddeutsches Küstenfeeling auf den Tisch.

Hauke Meyers, in Aurich geboren und in und um Emden groß geworden, studiert zur Zeit im Oldenburger Exil auf Lehramt mit den Fächern Wirtschaft und Theologie. Zur Zeit steckt er mitten in den Examensvorbereitungen, Mitte des Jahres möchte er sein Studium beendet haben. Danach steht erstmal wieder die Rückkehr in das "gelobte Land" an. Seine Verbindungen in die Heimat sind noch groß, zu seinen bevorzugten Interessen gehören die Stadtentwicklung und Jugendarbeit in Städten wie Emden.

Temmo Bosse ist in Ostfriesland geboren und aufgewachsen und hält sich dort auch bevorzugt auf. Er spricht und schreibt Platt, wenn es sich irgendwie anbietet. Bereits seit 2001 versucht er sich mit wechselndem Erfolg am Bloggen, ist aber auch dem traditionell gedruckten Wort nicht abgeneigt. Es gibt kaum ein Thema, dass ihn nicht auf die eine oder andere Weise interessiert (außer vielleicht Cricket), daher versucht er immer umfassend informiert zu bleiben. Zumindest halbwegs.

Thomas Stahlberg (35) ist zwar waschechter Emder, sah sich aber vor 2 Jahren genötigt, die Stadt fluchtartig zu verlassen, um als Butenostfriese die nötige Distanz zum ostfriesischen Treiben zu wahren. Der Wahl-Ammerländer ist zwar eigentlich Lehrer für Deutsch, Geschichte und Politik, hat diesen Beruf aber mit Rücksicht auf die Kleinen nicht ausgeübt. Nach jahrelangem beruflichen Umherirren als freier Journalist (Ostfriesenzeitung, Radio Hamburg, Radio ffn) arbeitet er seit 1995 beim NDR und der ARD als Hörfunkreporter. Spätestens 2010 soll damit aber Schluss sein. Das Mikrofon-Frontschwein hält aber bereits Ausschau nach lukrativer Abwechslung, am liebsten in Ostfriesland.

Der in Emden und Neermoor aufgewachsene Holger Szyska betreibt seit Mai 2001 gemeinsam mit seinem Kollegen Normann Berg das „Pressebüro Nordwest“ mit Sitz in Ihrhove. Er kam 1991 über eine Zeitung ostfriesischer Bürgerinitiativen („Laway“) zum Journalismus. Eine kurze redaktionelle Mitarbeit im Hause der „Ostfriesen-Zeitung“ setzte er ab Februar 1992 beim "SonntagsReport“ in Leer fort. Nach Volontariat und Redakteurszeit berief ihn der „SonntagsReport“ zum Redaktionsleiter der Ausgabe für das nördliche Emsland in Papenburg, ehe er sich als freier Journalist selbstständig machte. Der 34-jährige wohnt in Leer. Zwar schlägt sein Herz als leidenschaftlicher Anhänger des 1.FC Köln linksrheinisch, doch seine Heimat liegt an der Ems und heißt für ihn „good old eastern frisia“.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments

Abgelegt in: Gedöns Tags: , ,

Get Updates

Share This Post

Related Posts

Leave a Reply

Submit Comment

© 2017 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.