0

Erster Heuler an der ostfriesischen Küste geborgen

Am heutigen Donnerstag ist der erste Heuler, ein von seiner Mutter getrennter Seehundwelpe, an der ostfriesischen Küste gestrandet. Der Seehund ist erst wenige Tage alt und wiegt bereits respektable acht Kilogramm. Die kleine auf den Namen "Mia" getaufte Robbe hat nun in der Seehundstation in Norden-Norddeich ein neues, vorläufiges Zuhause gefunden. Mit Krebstieren und Mollusken wird der Welpe dort aufgepeppelt.

Bleibt zu hoffen, dass die Seehundmutter nun nicht auf der Suche nach ihrem Kleinen ist. Es kommt nämlich immer wieder vor, dass Touristen Seehundbabys auffinden, als verwaist einstufen und als Retter in der Not mitnehmen. Was viele dabei nicht wissen: Seehundmütter sind oftmals nur auf Nahrungssuche, manchmal auch über längere Zeiträume.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments

Abgelegt in: Allgemein Tags: , ,

Get Updates

Share This Post

Related Posts

Leave a Reply

Submit Comment

© 9749 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.