0

Kickers Emden kündigt Trainer Marc Fascher fristlos

Es ist ein Drama in mehreren Akten, das da im Gange ist. Ein Paukenschlag folgt dem nächsten, eine Wendung der anderen. Theater at its best! Etwas, das Fußball-Ostfriesland noch nie zuvor erlebt hat. Etwas, das womöglich über die ostfriesischen Grenzen hinaus einmalig ist. Denn Kickers Emden hat heute Trainer Marc Fascher fristlos entlassen. Der Verein wirft ihm vor, die Mannschaft im Stich gelassen zu haben. In einer offiziellen Pressemitteilung ist die Rede vom "treulosen Verlassen der Mannschaft auf der Zielgeraden". Ein Umstand, den man nicht hinnehmen könne. Dagegen zitiert Radio Ostfriesland den Emder Trainer mit den Worten, dass man …

… ihm [Anmerk.: Marc Fascher] nicht mehr zutraue, die Mannschaft in der momentanen Situation noch motivieren zu können. Gleichwie, die Reaktion des Vereins ist durchaus nachvollziehbar. Für Fascher, der drei Jahre lang erstklassige Arbeit geleistet hat, ist dieser Abgang natürlich bitter. Allerdings musste er nach seiner Rücktrittsankündigung und den heutigen Enthüllungen der Ostfriesenzeitung (Umzug seit Wochen geplant) damit rechnen. Wer nun am morgigen letzten Spieltag im Spitzenspiel in Wuppertal auf der BSV-Bank sitzen wird, ist noch unklar. Unmittelbar nach Bekanntgabe der Entlassung Faschers gab auch Co-Trainer Michael Boris seinen Rücktritt bekannt.

Indes haben die Vereinsoberen des BSV eine Gegendarstellung der Emder Zeitung verlangt. Die hatte heute unter anderem berichtet, dass eine Fehlkalkulation von 300.000 Euro der Grund für den Rücktritt Faschers gewesen sei. Auch Spielergehälter und Prämien seien nicht fristgerecht gezahlt worden, schrieb die Emder Zeitung heute. Nach Aussage der Kickers-Verantwortlichen eine glatte Lüge, die man so nicht stehen lassen könne. Der Regionalligist droht der Emder Zeitung nun mit einer Beschwerde beim Presserat und der Einleitung rechtlicher Schritte.

Es gibt aber auch einen Lichtblick zu vermelden. Abwehrspieler und Leistungsträger Jasmin Spahic hat seinen Vertrag bei Kickers heute verlängert. Wie geht es weiter? Nur eines ist sicher: Der nächste Akt folgt garantiert morgen um 14 Uhr in Wuppertal, wenn der BSV auf den WSV trifft. Das Drehbuch dafür ist aber noch nicht geschrieben, von einem guten Ende ist aus vielerlei Gründen jedoch nicht auszugehen.

Comments

comments

Powered by Facebook Comments

Abgelegt in: Allgemein Tags: , ,

Get Updates

Share This Post

Related Posts

Leave a Reply

Submit Comment

© 2017 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.