List/Grid Tag Archives: SmartHome

sh

Smarthome von RWE: Fenster- und Türsensor im Praxiseinsatz

Vor einigen Tagen habe ich in meinem Zuhause weitere Smarthome-Komponenten installiert. Zur Erinnerung: Mit dem System lassen sich Teile der Hauselektronik – beispielsweise das Licht, Rollladen oder die Stromzufuhr für elektrisch betriebene Gerätschaften  – automatisiert und zentral steuern. In einem früheren Blogbeitrag habe ich die Inbetriebnahme der Zentrale und der funkgesteuerten Heizkörperthermostate beschrieben. Eine Konfiguration, die bis heute zuverlässig ihren Dienst bei mir verrichtet. Nun habe ich mein System testweise um drei Fenster- und Türsensoren erweitert. Diese übermitteln der Smarthome-Zentrale, ob Türen und Fenster offen oder geschlossen sind. Die Funktionsweise ist ziemlich einfach: Das Gerät besteht aus zwei kleinen, relativ unauffälligen Teilen, die jeweils am Fensterflügel und am Fensterrahmen montiert werden. Mit Hilfe eines magnetischen Kontaktes registriert der eingebaute Sensor den Zustand von Fenster und Tür und übermittelt diesen an die Smarthome-Zentrale, die den Zustand wiederum auf die App überträgt und dort anzeigt. Wenn ich unterwegs bin, weiß ich also, ob die Fenster und Türen in meinem Zuhause offen oder geschlossen sind. ...
RWE SmartHome Power Control: Die Auslese- und Empfangseinheit lassen sich mit wenig Aufwand montieren.

RWE SmartHome: Power Control bringt die Verbrauchswerte in die Steuerungszentrale

Klammheimlich hat RWE für seine funkgesteuerte Heimautomationslösung SmartHome eine weitere Komponente in den SmartHome-Onlineshop gestellt. Die „Power Control“ ermöglicht Nutzern das unkomplizierte Auslesen der Zählerdaten eines elektronischen Haushaltszählers. Die neue Erweiterung enthält eine Auslese- und Empfangseinheit, die sich verschlüsselt miteinander austauschen. Das runde, etwas klobig wirkende Auslesegerät ist mit einem Magneten versehen und wird auf die Infrarotschnittstelle des elektronischen Haushaltszählers geheftet. Wer möchte, kann auch das mitgelieferte Klebeband zur Befestigung verwenden. Nun bringt man in der Nähe des Zählerschranks die mitgelieferte Antenne an und verbindet sie per Kabel mit dem dafür vorgesehenen Anschluss des Auslesegerätes. Ziemlich trickreich ist die Spannungsversorgung gelöst: Ein mit einem USB-Anschluss versehener Netzstecker wird per Micro-USB-Kabel mit dem Auslesegerät verbunden. Wer keinen Stromanschluss in der Nähe des Haushaltszählers hat, kann alternativ Batterien in das Auslesegerät legen. Das Empfangsteil, ein kleiner USB-Stick, wird anschließend in die SmartHome-Zentrale gesteckt. In der Oberfläche findet ...
sh

Haus 2.0 – Heimautomation mit RWE SmartHome

Stichwort Hausautomatisierung: Die Vorstellung, dass man Hauselektronik wie beispielsweise Markisen, Rollladen oder Licht automatisiert und zentral steuert, ist faszinierend. Bereits während unseres Hausbaus vor nunmehr fast zwei Jahren hatte ich mit dem Gedanken gespielt, die Hauselektronik durch ein Bus-System miteinander zu vernetzen. Steckdosen, Schalter und Geräte werden hierbei über ein spezielles Kabel vernetzt und über eine zentrale Steuereinheit bedient. Ein derartiges kabelgebundenes System, realisiert etwa über den KNX-Standard, ist jedoch ziemlich teuer. Die Kosten summieren sich je nach Ausstattung auf mehrere zehntausend Euro. Für Normalsterbliche definitiv zu viel, eine preiswertere Alternative für die Zeit nach dem Hausbau musste her. Wirkungsvolle Werbung: SmartHome von RWE Wie gut, dass es Werbung gibt. Vor einigen Monaten bin ich auf das drahtlose Hausautomatisierungssystem „SmartHome“ des Stromriesen RWE gestoßen. Der Essener Konzern muss in den letzten zwölf Monaten die Geldspeicher geplündert und ein Vermögen in die Marketing-Aktivitäten gesteckt haben. „VoRWEg gehen“ dürfte mittlerweile jedem Bundesbürger aus Werbspots in Funk und Fernsehen ...
© 2017 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.