List/Grid Tag Archives: borkum

Windkraft-Pioniere auf hoher See – Testfeld-Bau des ersten Windparks auf hoher See beginnt im Juli vor Borkum

Knapp zehn Jahre haben die Planungen in Anspruch genommen, in drei Monaten soll es losgehen: Voraussichtlich im Juli erfolgt der Baustart für Deutschlands ersten Windpark auf hoher See. Rund 45 Kilometer nördlich der ostfriesischen Insel Borkum sollen zwölf Windkraftanlagen mit einer Leistung von je fünfMegawatt installiert werden. "Einen Windpark unter diesen Hochseebedingungen gibt es bislang weltweit nicht", sagt Lutz Wiese, Sprecher des Offshore-Testfelds "alpha ventus". Die Energiekonzerne Vattenfall, E.on und EWE sind eine Kooperation eingegangen, um das Testfeld zu betreiben. "45 Kilometer weit raus ist noch niemand gegangen", so Wiese. Nach seinem Kenntnisstand gebe es zwar einen Windpark rund 20 Kilometer vor der schottischen Küste. Wiese: "Das ist bis jetzt aber das höchste der Gefühle. Wir sind Pioniere auf dem Gebiet." In vergleichbarer Wassertiefe und in derart großer Entfernung zum Festland lägen weltweit bisher keine Erfahrungen mit dem Bau und Betrieb von Windkraftanlagen vor.

Ostfriesen auf Schatzsuche in der Nordsee

Das aktuell grassierende Piraten- und Goldschatzfieber macht auch vor Ostfrieslands Grenzen nicht halt. Doch diesmal ist nicht etwa der skurrile Captain Jack Sparrow Schuld, sondern die Nachrichtenagentur ddp. Die berichtet nämlich, dass die Borkumer Firma Cimbria Operations mit Hilfe von Tauchern die „Cimbria“ bergen möchte. Das in rund 30 Metern Tiefe liegende Schiffswrack war am 19. Januar 1883 etwa 19 Seemeilen vor der Insel Borkum gesunken. Das Bergungsunternehmen spekuliert auf eine wertvolle Fracht. Es gibt Vermutungen, dass zur Ladung des Schiffes auch die Reisekasse eines Spielwarenherstellers gehörte. Ihr Wert: angeblich zwei Millionen Goldmark. Außerdem kursieren weitere Gerüchte über…

Google Maps: Auf die ostfriesischen Inseln gelangen Urlauber trocken

Eine kuriose Meldung geistert derzeit durchs Web. Wer bei Google Maps (Routenplaner) eine Wegbeschreibung für die Strecke von New York (USA) nach Dublin (Irland) möchte, erhält in seiner Beschreibung die Angabe „Swim across the Atlantic Ocean“. Bei einer Distanz von gut und gerne 3.000 Meilen ist das eine recht lustige und anstrengende Aufforderung. Die investigativen Redakteure von Ostfriesenblog.de haben den Google’schen Routenplaner jedoch genauer unter die Lupe genommen und die ostfriesischen Inseln zum Reiseziel gekürt. Und siehe da: Wer von Emden nach Borkum reisen möchte, muss nicht durch die Nordsee schwimmen. Gleiches gilt für die Fahrt von Norden nach Norderney, auch bei sämtlichen getesteten außerfriesischen Routen sind keine Schwimmkünste notwendig. Fazit: Ein netter und erfolgreicher PR-Gag von Google Maps zum 1. April, der in die Kategorie virales Marketing gehört.
© 2017 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.