List/Grid Tag Archives: frf

Wie es damals wirklich war in Ostfriesland: Friesischer Rundfunk veröffentlicht Online-Geschichtsbuch zur Entstehung des FRF

Lange angekündigt, verschoben und dann doch online gestellt. Seit heute gibt es auf den Internet-Seiten des Friesischen Rundfunks eine Art Geschichtsbuch, das die Leser über die „unendliche Geschichte des Friesischen Rundfunks“ informiert. Die FRF-Chronik berichtet nach Angaben der FRF-Macher über die Geburt und Anfänge des Friesischen Rundfunks, die Hindernisse und die Attacken anderer. Ein Buch, das zum Nachdenken anregen soll, zum Schmunzeln und auch zum Wundern. Und in der Tat finden sich in der Darstellung einige interessante Beiträge zum Werdegang des Fernsehsenders aus Ostfriesland. Leider wechseln sich informative Hintergründe recht häufig mit subjektiven Eindrücken des Chronisten und FRF-Besitzers Karl-Heinz Sünkenberg ab. Da erfährt der Leser etwas über aus Kummer weinende Zuschauer oder die einmal täglich an die FRF-Mitarbeiter ausgegebenen warmen Mahlzeiten. Da gibt es weinende Mitarbeiter und die vielen bösen Buben in Gemeinden, Feuerwehr und bei den Medien. Alle wollten sie dem FRF ans Bein, und alle sind sie gescheitert. Seht her, den FRF gibt es auch heute noch, will er uns wohl sagen, der Geschichtenerzähler Karl-Heinz Sünkenberg. Bekanntlich gibt ...

Medienkrieg in Ost-Friesland?

Von der – nach außen hin zumindest noch – reichhaltigen Zeitungslandschaft Ostfrieslands haben wir an dieser Stelle bereits gehört. Ebenso von dem eigentümlicher Fernseh-"Sender" FRF1 (Friesischer Rundfunk), der in die ost-friesischen Kabelnetze eingespeist wird. Alles in allem also paradiesische Verhältnisse in der friesischen Medienwelt? Wohl kaum. Zur Stunde gehen Mitarbeiter und Fans des friesischen Rundfunks in Wittmund auf die Straße und demonstrieren für ihren FRF. Die Bildschirme bleiben schwarz. In den Kreisen Wittmund und Friesland sowie der Stadt Wilhelmshaven ist der FRF seit Tagen schon nicht mehr auf Sendung. Was ist also los in der ost-friesischen Medienwelt? Hier also der Versuch einer Dokumentation.

Abends in Ostfriesland: Den Ostfriesen über die Schulter geschaut

Sonntag, Punkt 21 Uhr, überall in Ostfriesland. Es ist dunkel, der Wind weht durch die einsamen und leergefegten Straßen, ab und zu hört man das verlorene Muhen einer schlaflosen Milchkuh. Hier und da flackert eine Straßenlaterne, doch von Zweibeinern weit und breit keine Spur. Ob Montag, Dienstag oder auch jeder andere Wochentag – die bizarre Kulisse wiederholt sich täglich. Erst das Löschen der elektrischen Lichter in den steinigen Behausungen der Ostfriesen gegen Null Uhr zeigt: Das Volk der Ostfriesen lebt und geht zu Bett. Doch was machen die Ostfriesen zwischen 21 Uhr und Mitternacht? Ostfriesenblog.de bringt Licht ins Dunkel …
© 2017 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.