List/Grid Tag Archives: watchever

snaplogo

Snap: Sky startet Online-Videothek – Gratis-Nutzung für alle bis Ende 2013 möglich

Deutschland ist seit heute um eine neue Online-Videothek reicher. Wer eine Alternative zu Angeboten wie Watchever, Maxdome und Lovefilm sucht, kann ab sofort den neuen Service „Snap“ des Pay-TV-Anbieters Sky bis Ende 2013 gratis testen. Danach wird man monatlich mit 9.90 Euro zur Kasse gebeten. Besonders freuen können sich Sky-Kunden: Bis Ende Januar 2014 ist das Angebot für sie kostenlos nutzbar, danach fallen monatlich 4.90 Euro an. Das Abonnement, das unbegrenzten Zugriff auf Filme und Serien-Staffeln in SD- und HD-Qualität sowie auf Wunsch auch im Originalton bietet, ist monatlich kündbar. Die Bibliothek von Snap umfasst nach Angaben der Süddeutschen Zeitung zum Start rund 4.000 Filme und Serien-Folgen. Auffällig: Die im aktuellen Pay-TV-Programm von Sky laufenden Filme und Serien findet man dort nicht. Filmfreunde dürfen sich stattdessen auf ältere Inhalte und den bereits von Sky im Pay-TV-Angebot ausgestrahlten Content freuen. Damit ist Snap ein Zusatzangebot und kannibalisiert keineswegs die bestehenden Angebote des Münchener Premium-TV-Anbieters. Wer Snap nutzen möchte, kann sich aus dem App-Store von Apple die „snap by sky“-App runterladen, oder sich online ...
watch

Angeschaut und ausprobiert: Online-Filmverleih Watchever im Blog-Test

Im Zuge meiner Spielereien mit Apple-TV habe ich mir den neuen Online-Filmverleih „Watchever“ des französischen Medienkonzerns Vivendi angesehen. Watchever tauchte vor einigen Tagen unangekündigt als Anwendung auf dem Startbildschirm des Apple-TV-Gerätes auf. Das war ziemlich überraschend, weil Apple damit erstmals in Deutschland eine Anwendung integriert, die zum Angebot eines direkten Wettbewerbers führt. Bekanntlich verdient Apple mit dem Verkauf und Verleih von Bewegtbildern über iTunes selbst ziemlich gut. Das Geschäftsmodell von iTunes ist anders gestaltet als bei Watchever. Bei Watchever ruft man Filme und Serien im Rahmen eines Abonnements unbegrenzt ab. Für einen monatlichen Obolus von 8,99 Euro lassen sich die verfügbaren Serien und Filme beliebig of nach Hause streamen. Dagegen sieht Apples iTunes keine Pauschalabgabe vor – wer Filme und Serien über Apples Online-Laden bezieht, zahlt
© 2019 Ostfriesenblog.de. All rights reserved.